Richard-Wagner-Straße 13, 68165 - Mannheim (DE) info@mamapa.org

Version: 


ÜBER MAPATHONS HINAUS ... KARTOGRAFISCHE HILFE FÜR UNSERE PARTNER


Mit dem Wachstum unseres Kontakt-Netzwerks haben wir festgestellt, dass unser kartografisches Fachwissen anderen engagierten Gruppen nützlich sein kann, um ihre Arbeit effektiver zu vermitteln. Wir stellen unser kartografisches Fachwissen anderen Organisationen zur Verfügung (soweit unsere Ressorcen reichen), wenn wir deren Initiativen zur Bekämpfung von Diskriminierung unterstützen können.

Vor allem während und nach den Covid-Jahren (ca. 2020-2022), in denen unsere “live“ Mapathon-Aktivitäten stark eingeschränkt waren, haben wir unsere Aufmerksamkeit auf die Erstellung von Karten mit dem Schwerpunkt "Erinnerungskultur" in der Region ausgerichtet.

Unsere besondere Förderung hat sich bisher auf:

  • Stolpersteinkarten (im Zusammenarbeit mit lokalen Vereinen und Behörden)
  • Kartieren von historischen Geländen (z.B. historischen jüdischen Friedhöfen)
  • Karto-Darstellungen von besonderen Touren und Örtern, die auf Spuren von autoritärer oder rassistischer Geschichte -- und Gegenwart -- in unserer Mitte aufmerksam machen wollen
  • die Fortsetzung einer langen (seit 2006) Zusammenarbeit mit dem Verein LECLARA in Larabanga, Ghana

konzentriert.

Darüber hinaus: auch wenn es nicht um geographisches Kartieren ging, haben wir eine Veranstaltung zu Kultur Mapping durchgeführt. Sollte weiteres Interesse zu diesem Thema bestehen, sind Wiederholungen möglich.

Laufende Tätigkeiten

Kartierung des historischen jüdischen Friedhofs
Grünstadt (Rheinland-Pfalz)

Friedhof GS

Gemeinsam mit Freiwilligen aus  Grünstadt, arbeiten wir an der Kartierung der 460+ Grabsteine auf dem historischen jüdischen Friedhof. Nach Rücksprache und mit Genehmigung des Rabbinats in Speyer, verwenden wir hochpräzise GNSS-Empfänger zur Erfassung der genauen Standorte der einzelnen Grabsteine.  Fotos und - soweit lesbar - werden wesentliche Daten über die dort begrabenen Personen aufgenommen.
Die Karte wird bald bei uns zu sehen!

 

Stolpersteine
   in der Rhein-Neckar Metropole

Auf der Basis von Daten, die wir in
OpenStreetMap importierten, haben wir in
enger Zusammenarbeit mit lokalen Akteuren, die folgenden Karten kreiert.
Alle Karten werden regelmäßig aktualisiert.

Ludwigshafen am Rhein: Dank der Forschung des Vereins Ludwigshafen setzt Stolpersteine

Mannheim: In Kollaboration mit dem MArchivum (Stadtarchiv).

Grünstadt: Die intensive Forschungsarbeit von Frau R. Eich ermöglichte die Herstellung der Karte.


Diese Projekte sind Teil einer weiterführenden, umfassenderen Bemühung um die Bewahrung einer Erinnerungskultur - mit dem übergeordneten Ziel, einen Beitrag zum Verständnis für die Notwendigkeit einer größeren Toleranz gegenüber gesellschaftlicher Vielfalt
zu leisten.