MAPATHON - 23.05.2018


Am Mittwoch, den 23.05.2018, fand der vierte Mapathon in der Projektreihe statt. 14 Migranten/innen und genauso viele Tandem-Partner/innen waren dabei.

Die Mannheimer Abendakademie hat auch diesmal einen PC-Raum zur Verfügung gestellt. Hilfe wurde geleistet von 2 Mitglieder des Kollektivs "DisasterMappers" des Geografischen Institutes - Uni Heidelberg. Viele Teilnehmer sind eingeschrieben in Sprach- bzw. Integrationskursen an der Abendakademie, dem Goethe-Institut und dem Internationalen Bund in Mannheim. Frau Dursun und Herr Dreger haben die Teilnehmer im Namen der Abendakademie gegrüßt.

Alle Teilnehmer haben MissingMaps Task #4577 bearbeitet: es handelt sich um ein Gebiet im nördlichen Burkina Faso, wo zur Zeit etwa 25.000 Flüchtlingen aus Mali angekommen sind. Die Mapathon Teilnehmer/innen haben das Gebiet vollständig kartografiert und ein paar Tage später war auch die Validierung vollständig. Dank geht an CartONG (France), die -- im Auftrag der UNHCR -- uns das MissingMaps Projekt  zur Verfügung gestellt hat. Ein kurzes Video vorbereitet von dem verantwortlichen UNHCR Mitarbeiter Franklin Golay erklärte den Teilnehmern, warum die Gegend kartographiert werden sollte und wie die Karte dann in Burkina Faso eingesetzt wird.


 
Watch: warum würde es in Burkina Faso kartografiert? (EN)